Spezielles für Ihr Kind

Der erste Termin

Aller Anfang ist schwer, doch…

 

Man kann nicht früh genug anfangen mit dem Zähneputzen und dem Besuch beim Zahnarzt sobald Zähne da sind.

 

Erwachsene erinnern sich meist nicht so gerne an den Zahnarzt. In aller Regel liegt das an schmerzlichen Erfahrungen durch die damals übliche Technik und die nicht kindgerechte Ansprache.

 

Für den ersten Termin ist es wichtig, dass Sie selbst ohne Stress und Angst zum Zahnarzt kommen. In Zukunft wird die positive Einstellung Ihres Kindes zum Zahnarzt sehr stark von diesem ersten Besuch abhängen.

 

Ihre Aufgabe ist es das Kind auf den Termin richtig vorzubereiten.

 

Wir tun alles, damit dieser erste Besuch zu einer angenehmen Erfahrung für Ihr Kind wird.

 

In der Regel, vor allem aber bei kleineren Kindern, erfolgt keine Behandlung beim ersten Termin!

 

Folgende Ratschläge geben wir Ihnen:

 

Begleitung

Ihr Kind sollte von einem Familienmitglied begleitet werden, das selbst keine Angst vor dem Zahnarzt hat. Kinder sind sehr feinfühlig und spüren die Angst und Unsicherheit der Begleitperson.

 

Einstimmung

Erzählen Sie Ihrem Kind von dem bevorstehenden Termin in positiven Worten, kurz und knapp, als wäre es etwas Alltägliches: "Morgen gehen wir zu Frau Doktor, sie schaut Deine schönen Zähne an, zählt, wie viele Du schon hast, und dann gibt es von ihr eine Überraschung! Das ist toll!"

Versprechen Sie bitte nicht ein zusätzliches Geschenk von Ihnen, es setzt unter Umständen Ihr Kind unter Druck und suggeriert ihm, dass evtl. etwas Unangenehmes passieren wird.

 

Vermeiden Sie bitte unbedingt Worte und Ausdrücke wie: "Hab keine Angst! Es tut nicht weh! Du musst nur ganz kurz tapfer sein! Es wird nicht gebohrt! Du bekommst keine Spritze!"

Ihr Kind ist oft noch ganz unvorbelastet und weiß unter Umständen noch gar nicht, dass ein Zahnarztbesuch unangenehm sein kann. Sie können einfach nur die Wahrheit sagen: "Ich weiß nicht genau, was Frau Doktor macht, leider gab es noch keine Kinderzahnärzte als ich so alt wie Du war. Ich bin mir sicher, es wird ganz spannend!"


Milchzahnbehandlung

Das Ziel eines Zahnarztbesuches im Kindesalter besteht in der Früherkennung und Vorsorge sowie in der Sensibilisierung von Eltern und Kind für die Zahnpflege und -hygiene und die besondere Bedeutung der Ernährung.

Erwachsene wissen, dass ein Zahnarztbesuch notwendig ist und schieben ihn doch gern hinaus. Kindern diese Notwendigkeit nahe zu bringen, ist eine besondere Herausforderung für die Angehörigen, denn sie brauchen eine besondere Behandlung und das meinen wir nicht nur im medizinischen Sinn. Darum gehen wir in unserer Praxis ganz individuell auf die Bedürfnisse Ihres Kindes und auf Ihre Wünsche ein.

Kinderzahnbehandlung

Für Ihr Kind wird eine Zahnversorgung notwendig, wenn die Zähne durch Karies befallen oder durch einen Unfall beschädigt wurden bzw. sogar verloren gingen. Wir bieten unterschiedliche Möglichkeiten der Therapie, wie z.B. Füllungen, Kinderkronen, Platzhalter oder Prothesen.

 

Daneben gibt es auch unterstützende Behandlungsarten, um den Behandlungserfolg so stressfrei wie möglich durchzuführen. Hierzu gehören Oberflächenbetäubung, Lokalanästhesie, Sedierung (u.a. mit Lachgas) und Vollnarkose.

 

Prophylaxe/Vorsorge

Ein Leben lang gibt viele Möglichkeiten, die Zähne gesund zu erhalten. Zur Vorbeugung (weiterer) Zahnerkrankungen, empfehlen wir Ihnen die Anwendung von Prophylaxe.

Wir haben hierzu ein Konzept entwickelt, welches auf Ihrer Mitwirkung und unserer Erfahrung basiert. Sie sorgen für richtige Zahnpflege und Ernährung und wir ermitteln in regelmäßigen Abständen der Zahnstatus, behandeln und stärken mit Fluorid die Zähne und schützen sie durch Versiegelung. (Fissurenversiegelung).

Beratung

Wir beraten Sie gerne über die Ess- und Trinkgewohnheiten, klären Sie über die richtige Mundhygiene, die richtige Wahl der Zahnbürste, Zahnpasta u. ä. auf.

Ihre Kasse ist besser, als Sie denken!

Wussten Sie, dass Sie von den gesetzlichen Krankenkassen folgende Unterstützung bekommen:

 

  • Jedes halbe Jahr färben wir den Belag auf den Zähnen an und messen den Entzündungsgrad des Zahnfleisches.
  • Wir zeigen den Kindern die richtige Zahnputztechnik und erklären dabei, durch welche Ursachen Karies entsteht.
  • Zum Schluss bringen wir auf den Zahnschmelz Fluoridlack, der dadurch widerstandsfähig und härter wird.
  • Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir für unsere kleinen Patienten einen individuellen Vorsorgeplan.